Interessanter Artikel in der FAZ über Mallorca

In der FAZ erschien diese Woche ein sehr zutreffender Artikel über Mallorca und den Immobilienmarkt.

Ein sehr interessanter Artikel, der die tatsächlichen Verhältnisse auf Mallorca was den Immobilienmarkt betrifft, gut wiederspiegelt. Als seit mehr als 10 Jahren auf der Insel lebend und seitdem im Premium Immobilien Markt tätig, kann ich nur bestätigen, dass die Kauflust der Nordeuropäer und insbesondere der Deutschen, ungetrübt ist. Dabei handelt es sich jedoch nicht nur um reifere Ehepaare, deren Kinder aus dem Haus sind oder studieren, sondern mehr und mehr auch um Familien, die Deutschland den Rücken kehren. Diese Entwicklung haben wir leicht zeitverzögert mit der Flüchtlingskrise festgestellt und wurden auch von Kunden immer wieder auf die teils katastrophalen Zustände z.B. an deutschen Schulen hingewiesen. Dieser Zuzug von deutschen, aber auch skandinavischen Familien, die ihren festen Wohnsitz mit Kindern nach Mallorca verlegen, hat stark zugenommen. Häufig pendeln die berufstätigen Eheleute dann von Mallorca aus, bzw. haben Ihre Tätigkeit die i.d.R. nicht örtlich gebunden ist, ohnehin schon angepasst und reisen je nach Job dann 2-4 mal im Monat nach Deutschland oder in andere europäische Metropolen, um Termine wahrzunehmen. Die Intl. Schulen auf Mallorca haben einen entsprechend hohen Zulauf und nicht selten ist das Problem der Immobiliensuche auch direkt mit der Problematik „wo gehen meine Kinder zur Schule?“ verbunden....Denn die Wartelisten auf den elitären und etablierten Schulen sind teils lang. Als Makler und Bauträger hat man hier also momentan viele Dinge unter einen Hut zu bekommen. Jedoch öffnet diese Zielgruppe auch wieder ganz neue Märkte und sorgt für Auftrieb in ansonsten eher unterbewerteten Lagen, da andere Prioritäten vorherrschen als bei einem typischen Ferienkäufer. So erwarten wir, dass verschiedene Regionen die noch nicht im Fokus der Ausländer stehen, kurz – und mittelfristig einen enormen Preisanstieg verzeichnen könnten. Alles in allem also ein sehr interessantes Marktumfeld von dem wir hoffen, dass sich die Preis-Steigerungen in Grenzen halten um ein gesundes und langsames Wachstum zu gewährleisten was einen soliden Markt und eine gewisse Kontinuität schafft in der es sich lohnt zu investieren.

Hier gehts direkt zum Artikel in der FAZ.

Back to all articles