Mallorca

Mallorca! Die Lieblingsinsel, nicht nur der Deutschen, hat in den letzten Jahren enorme Wachstumszahlen hingelegt. Neben Rekordzahlen im Tourismus Sektor, mit einer immer längeren Saison, zeigt sich auch im Immobilienmarkt in den letzten Jahren deutlich, das Vertrauen in den Markt ist zurück. Der Erfolg der Insel hat viele Gründe:

Neben den traumhaften klimatischen Bedingungen, ist insbesondere die verkehrstechnische Anbindung erstklassig. Der PMI, also der Intl. Flughafen von Palma bietet ganzjährig nahezu täglich Verbindungen in die Metropolen Europas an. Dies ist insbesondere für Berufspendler und Zweitwohnsitz Immobilienbesitzer ein starkes Argument. Denn ohne eine reguläre und preislich attraktive Anbindung erübrigt sich auch das Konzept eines Ferienwohnsitzes, den man mal schnell für das verlängerte Wochenende anfliegt, um dem stressigen Alltag und dem verregneten Wetter Nordeuropas zu entfliehen.

Die Insel bietet für jeden Geschmack etwas. Finca-Liebhaber, die die Ruhe und unberührte Natur Mallorcas suchen, kommen in der Inselmitte, im UNESCO Weltkulturerbe dem Tramuntana Gebirge und auch im Nordosten auf Ihre Kosten. Hier gibt es attraktive Fincas zu weiterhin normalen Preisen. Auch die Dörfer haben sich in den letzten Jahren gemacht und sprechen immer mehr ausländische Residenten und Ferienkäufer an. Insbesondere die Dörfer Santa Maria de Cami und Alaro, sind hier Vorreiter, liegen sie doch zum einen nahe an Palma und zum anderen traumhaft eingebettet an den Ausläufern der Tramuntana. Auch liegt hier das Weingebiet D.O. Binissalem, welches seinen Charme hat. Als weiteres Dorf / Stadt welche seit 2017 mehr und mehr Interesse findet und aus dem Tiefschlaf erwachen wird, ist Llucmajor. Für die Stadt spricht die gute Anbindung an Palma und den Flughafen, eine gute Infrastruktur sowie Golfplätze vor der Haustüre, Strände und Marinas in ca. 15 Fahrminuten Entfernung. Das Preisniveau ist hier noch sehr niedrig und wird sicherlich im Jahr 2017 Steigerungen verzeichnen.

Nichts desto trotz ist zu erkennen, dass sich das Preisgefüge, bei einem durchweg steigenden Preisniveau, sehr unterschiedlich entwickelt. Die Preise in Palma und in den Küstenorten des Südwestens, liegen im Neubausegment inzwischen häufig bei 8.000 – 10.000 €. Bei Penthäusern und Meerblick sogar darüber. Auf dem Land und in den Dörfern, sogar in einigen Wohnsiedlungen im Südwesten Mallorcas liegen die Preise für Häuser bei weitem nicht so hoch. Zwar gibt es auch hier Ausnahmeimmobilien, die einen überdurchschnittlich hohen Wert haben, aber die große Nachfrage insbesondere nach Wohnungen in Palma und den Küstenorten bei Palma treibt die Preise wesentlich schneller, als in anderen Regionen.

Bei einem derart schnell steigenden Preisniveau erwarten wir, dass sich der ein oder andere Kunde ab einem gewissen Punkt von der Stadt abwendet und stattdessen ein anderes Konzept mit einem attraktiveren Preis-Leistungs-Verhältnis außerhalb Palmas, u.a. in den Vororten, verfolgt. Dazu zählen z.B. moderne Villen in den Gebieten Puntiro, Sa Cabaneta, Puig den Ros, wo man in etwa das gleiche für eine Neubauvilla mit Pool bezahlt, wie für eine 120 qm Wohnung in Palma.